teilen  

biennale

2004 venedig

-> zum video

those who believed that rain is a present from ...mehr

-> zum video

those who believed that rain is a present from the sky

will be taught better by caramel,

when this trio travels to Venice,

a cloud in their baggage and a serious

attitude to cool things down

wieder einmal macht die architektengruppe caramel mit einer witzigen aktion auf sich aufmerksam. nachdem einst die säulenhalle des mak im rahmen einer mak_nite mit 50.000 luftballons unter dem motto ‚heisse luft’ bespielte wurde, sorgte das trio am freitag im wiener museumsquartier gehörig für abkühlung.

vorgeführt wurde ihre steuerbare regenwolke (ca. 8 m x 3 m, mit helium gefüllt). diese überzeugte von 20.–26. sept auf der architekturbiennale in venedig das publikum davon, dass niederschläge kein geschenk des himmels sind.

die wolke ist das ergebnis ausgeklügelter forschung und auseinandersetzung mit den elementen luft (helium, sauerstoff), wasser und festen materialien (pvc). nach genauen Berechnungen wurde die Kunststoffform von der Spezialfirma Schultes in wien hergestellt. der erfolgreiche testflug erfolgte im museumsquartier am 17. september 2004 und bescherte bei strahlendem sonnenschein 'echten' regen.

auch in venedig war das publikum begeistert von der unerwarteten erfrischung vor dem österreichischen pavillon.

'als architektenteam mit ausgeprägtem hang zum forschen und zum materialexperiment und dem faktor spass immer im auge, fällt uns neben handfester architektur, schon öfter mal so etwas wie die wolke ein.'

schliessen

ausstellung / design

kunstprojekt