teilen  

haus lina

2004 linz

-> zum video

der als zubau eingereichte, in sich jedoch autonome baukörper dient als heimstätte für eine mutter mit kind und ist am teilweise bewaldeten ...mehr

-> zum video

der als zubau eingereichte, in sich jedoch autonome baukörper dient als heimstätte für eine mutter mit kind und ist am teilweise bewaldeten grundstück der grosseltern des kindes am südwesthang des linzer pöstlingberges situiert.

infrastrukturell  an den altbau 'angedockt', enthält der baukörper jedoch sämtliche primärfunktionen wie bad, küche , heizung, warmwasseraufbereitung.

die vorgaben bezüglich bauplatz und finanzresourcen beschränkten den bau auf seine ausmasse; eine konsequent rationale planung sorgten für bauzeit- und kosteneinsparung. so wurden zb. die abmessungen und der konstruktionsraster des baukörpers auf die liefermasse der grobspanplatten ausgelegt, die gesamtkonstruktion in leichtbau mit hohem wärmedämmaufbau geplant. die teilvorgefertigten elemente konnten so in wenigen tagen auf  die davor ausgeführten stahlträger, welche punktuell mit streifenfundamenten verbunden sind, aufgesetzt werden.

der bau wurde bewusst 'nicht für die ewigkeit' konzipiert, er kann je nach zukünftiger lebenssituation leicht wieder entfernt, jedoch auch erweitert werden; eine nahe stehende gartenhütte dient als 'bauplatzreserve'.

konstruktion: holz / stahl / holzspanplatten

aussenhaut: glasfaserverstärkte pvc-membran

lastabtragendes TVG-glaselement als statisch wirksame eckverglasung

sanitäreinheit = frei im raum stehende box, darüber als 'gästebett' nutzbar

gesamtes gebäude ruht auf mit linienfundament verbundenen stahlträgern.

schliessen

wohnbau

 anerkennung