teilen  

sandburg

2015 linz

die kubischen baukörper werden so „gestapelt“, daß jeweils die darüberliegenden einheiten den dachbereich der darunterliegenden einheit als (zusätzlichen) freibereich nutzen können, wobei durch unterschiedliche hauptausrichtung der einheiten nach südost bzw. südwest ein maximum an ...mehr

die kubischen baukörper werden so „gestapelt“, daß jeweils die darüberliegenden einheiten den dachbereich der darunterliegenden einheit als (zusätzlichen) freibereich nutzen können, wobei durch unterschiedliche hauptausrichtung der einheiten nach südost bzw. südwest ein maximum an privatheit lukriert wird. diese „verschachtelung“, verstärkt durch die anordnung kleiner, den gärten zugeordneter abstellräume, führt zu einer sehr individuellen, „kurzweiligen“ ausformung der bauelemente; kein objekt gleicht dem anderen.

eine von der greinerhofgasse niveaugleich befahrbare tiefgarage für bis zu 27 pkw`s dient der beschriebenen höhenstapelung, sodaß alle einheiten ideale besonnung bei großtmöglicher privatheit erhalten.

zwei lifte garantieren barrierefreie erreichbarkeit aller wohnungen von der tiefgarage aus ebenso wie vom niveau der ca. 11m darüber gelegenen knabenseminarstraße.

 

in kooperation mit strukteur büro für architektur.raum.gestaltung

schliessen

wohnbau

projekt